Produkte der KOHS Anwendungen des PIMEX Systems die Partner der KOHS KOHS, das Unternehmen KOHS news Produkte der KOHS Anwendungen des PIMEX Systems Die PIMEX Methode
 
events Wichtige aktuelle Veranstaltungen

Aktuelle Veranstaltungen mit PIMEX-Bezug:

aktuelle KOHS PIMEX Veranstaltungen

16. - 18. April 2007: IAPA Conference & Trade Show (Health & Safety Canada 2007)
Die KOHS präsentiert im Rahmen des Vortrages PIMEX Visualization: Innovative Risk Assessment Strategy sowie der Ausstellung (gemeinsam mit ENGAGE Human Resources Solutions) innovative Ansätze zum Thema Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit unter Nutzung der Visualisierungsmöglichkeiten der PIMEX Methode.
Toronto, Kanada

28. Februar - 2. März 2007: 53. Frühjahrskongress der GfA
Marcel Morscher von KOHS präsentiert folgenden Vortrag: Visualisierung von Risiken und Gefahren als Wissensquelle einer virtuellen Wissens- und Lernumgebung für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Magdeburg

15. Februar 2007, 10.00 - 18.00 Uhr
Tagung "Innovationen für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit"

(Unter obenstehendem Link finden Sie Tagungsprogramm und Anmeldeformular.)
Im Zuge der von KOHS veranstalteten Tagung referiert ein internationales Team von Vortragenden zu den Themenblöcken Messen und Visualisieren, Anwendungen der PIMEX Methode, Mess- und Beurteilungsverfahren, Integration von Sicherheits- und Gesundheitsmanagement, Lernen und Wissen - Sicherheit und Gesundheit als Bildungsfrage sowie Innovative Projekte und Ideen für das 7. Rahmenprogramm für Forschung der Europäischen Union.
IBM Forum Wien (2., Obere Donaustraße 95)

22. - 24. November 2006: 22. Münchner Gefahrstoff-Tage
PIMEX - Wirksame Vermeidung von Gefahren durch Visualisierung
München

6. - 8. November 2006: OHA Health Achieve 2006
Poster-Präsentation: Health Promotion in Hospitals by Visualizing Workplace Exposures Using the PIMEX Method
Toronto, Kanada

30. Oktober - 1. November 2006: Annual Occupational Hygiene Conference
Im Rahmen der Konferenz präsentiert KOHS die PIMEX Methode als Grundlage eines betrieblichen Sicherheits- und Gesundheitsmanagements: From measuring ... to managing safety, health and environment
Stavanger, Norwegen

27. - 29. Oktober 2006: ICVL 2006
The 1st International Conference on Virtual Learning
Stefan Kovacs präsentiert für die KOHS: Organising Learning and Knowledge Spaces for Occupational Safety and Health with Visual Structure Interfaces (VSI)
Bukarest, Rumänien

19. - 20. Oktober 2006: 11. Österreichische Konferenz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser
Poster-Präsentation: Gesundheitsförderung im Krankenhaus durch Visualisierung arbeitsbezogener Belastungen und Beanspruchungen mit der PIMEX Methode
Bruck an der Mur

12. - 14. Oktober 2006: MEDILAB 2006
10. Internationale Messe für Medizin- und Labortechnik, Pharmazeutika, medizinische Materialien, Rehabilitationsprodukte und medizinische Dienstleistungen
Katalogausstellung
Laibach, Slowenien

3. - 6. Oktober 2006: PROMA 2006
Internationale Umwelttechnikmesse
Katalogausstellung: Die KOHS präsentiert einen integrierten Managementansatz für Sicherheit, Gesundheit und Umwelt basierend auf der PIMEX Methode.
Bilbao, Spanien

25. - 27. September 2006: 3. Internationales Seminar der IVSS-Sektion "Erziehung und Ausbildung zur Prävention"
Die KOHS präsentiert im Rahmen des Workshops "Vocational Training" folgendes Thema: Gestaltung von Lern- und Wissensräumen basierend auf der Visualisierung von arbeitsbezogenen Belastungen und Beanspruchungen
Berlin

19. - 22. September 2006: Industriemesse INDUSTRIDAGENE 2006
Katalogausstellung
Lillestrom, Norwegen

27. - 30. Juli 2006: Expometal 2006
Katalogausstellung: Exposure visualisation in the metal-working industry with the PIMEX method
Caracas, Venezuela

10. - 14. Juli 2006: 16th World Congress on Ergonomics - IEA 2006
Poster-Präsentation: Visualizing work-related strains and exposures as a basis for participative working-system analysis
Maastricht, Niederlande

11. - 16. Juni 2006: 28th International Congress on Occupational Health - ICOH 2006
Poster-Präsentation: On-the-job learning of participative prevention using visualisation techniques
Mailand, Italien

25. - 28. Mai 2006: Forum Prävention 2006 - Fachtagung des Arbeitskreises Sicherheitstechnik
PIMEX - Wirksamkeitsanalyse durch Visualisierung von Belastungen
Vösendorf

25. - 27. April 2006: Occupational Hygiene 2006 Annual Conference
der BOHS (British Occupational Hygiene Society)
Die KOHS präsentiert das PIMEX System gemeinsam mit EnviroDerm Services, die Lösungen zum Schutz der Haut vor Expositionen anbieten.
Newcastle upon Tyne, UK

24. - 27. April 2006: Hannover Messe Industrie 2006
Die Metall-Berufsgenossenschaften präsentieren die PIMEX Methode:
Lebendige Prävention mit PIMEX: Vom Messen zum Managen
Hannover

27. - 28. März 2006: 8. Workshop Geruch und Emissionen bei Kunststoffen
Visualisierung von Emissionen bei Kunststoffen zur Reduktion von Risiken
Kassel

22. - 24. März 2006: XXVIII International Symposium of the ISSA Construction Section on Occupational Safety and Health
Sicherheits- und Gesundheitsschutz in der Bauwirtschaft: PIMEX am Bau
Salvador, Brasilien

20. - 23. März 2006: Frühjahrskongress der GfA 2006
Innovationen für Arbeit und Organisation am 52. Arbeitswissenschaftlichen Kongress der GfA
Visualisierung von Belastungen und Beanspruchungen als Basis einer partizipativen Arbeitssystemanalyse
Stuttgart

Aktuelle Informationen über Veranstaltungen finden Sie auf der PIMEX Plattform.

Weitere interessante Veranstaltungen mit Bezug auf Gesundheit bei der Arbeit finden Sie auf der ohc-Plattform.


system Neuigkeiten, die das kohs.PIMEX System betreffen

aktuelle Verbesserungen der kohs.PIMEX Software und des kohs.PIMEX Systems auf der KOHS-Support-Plattform.

aktuelle Verbesserungen auf der KOHS-Support-Plattform

neue kohs.PIMEX.monitor Software Release verfügbar (3.9)

über diese und weitere Neuigkeiten informieren Sie sich bitte auf der
KOHS-Support-Plattform.


04.11.2005 21. Münchner Gefahrstofftage. München, 23 - 25 Nov. 2005

Fachkongress für Umwelt-, Gesundheitsschutz und Arbeitssicherheit mit begleitender Fachausstellung.

21. Münchner Gefahrstofftage






Im Vordergrund der 21. Münchner Gefahrstofftage steht diesmal die neue Gefahrstoffverordung.

Die Schwerpunkte bilden:
- Die neue Gefahrstoffverordnung
- Rauchen und Feinstaub
- REACH im Dialog - ein Verfahren zwischen Behörde und Industrie
- VOC-Emissionen: Begrenzung bei der Verwendung von Lösemitteln
- Aktuelle Handlungsfelder im Bereicht biologische Arbeitsstoffe
- GefStoffV und BetrSiV in Laboratorien
- Arbeitsmedizin und Grenzwerte im Spannungsfeld

Fachsymposien:
- Grundlagen und Wege einer erfolgreichen arbeitsmedizinischen Prävention
- Stoffgemische: Gesundheitliche Bewertung und praktische Lösungsansätze
- Aus verschiedenen Richtungen:exemplarische Lösungen weisen den Weg
- Auf Nummer sicher: Produktion trifft auf Umwelt, Mensch und Technik

Visualisierung:
Die KOHS präsentiert Lösungen zur Visualisierung von Gefahrstoffen mit der PIMEX Methode und Möglichkeiten zum Management von Information und Wissen.

weitere Informationen auf der PIMEX Plattform:
- 21. Münchner Gefahrstofftage

01.11.2005 A+A-Kongress, Düsseldorf, 24 - 27 Okt. 2005

Der A+A-Kongress thematisierte unter dem diesjährigen Leitthema "Zukunft mit Prävention" insbesondere den qualitativen sowie wirtschaftlichen Nutzen vorbeugenden Handelns.

21. Münchner Gefahrstofftage

Die Kooperationsstelle Hamburg präsentiert auf der A+A die Erfahrungen aus dem Projekt Pimex Pro.

Die KOHS stellt gemeinsam mit der Firma MLU das kohs.PIMEX System und Anwendungsmöglichkeiten beim Umgang mit VOC-Emissionen vor.

weitere Informationen auf der PIMEX Plattform:
- Projekt PIMEX Pro

12.08.2005 ICL 2005 - Interactive Computer Aided Learning, International Conference, Villach, 28 - 30 Sept. 2005

Studie: Integriertes Lernen über arbeitsbezogene Belastungen und Beanspruchungen in Schulen der Gesundheits- und Krankenpflege

Integriertes Lernen über arbeitsbezogene Belastungen 
                          und Beanspruchungen in Schulen der Gesundheits- und Krankenpflege

Im Mittelpunkt der interdisziplinären Konferenz ICL 2005 steht der Austausch relevanter Trends und Forschungsergebnisse sowie die Präsentation praktischer Erfahrungen, die im Zuge der Entwicklung und des Testens von Elementen des interaktiven computer-unterstützten Lernens gewonnen wurden.

Im Rahmen dieser Konferenz präsentiert KOHS die folgende Pilotstudie: Integriertes Lernen über arbeitsbezogene Belastungen und Beanspruchungen in Schulen der Gesundheits- und Krankenpflege (Integrated Learning of Work-Related Strains and Exposures in Health Care and Nursing Schools) Die Vision eines integrierten Lernkonzepts über arbeitsbezogene Belastungen
und Beanspruchungen besteht darin, den Weg zur Implementierung von Lern- und Wissensräumen in Schulen der Gesundheits- und Krankenpflege aufzuzeigen. Dabei steht die Entwicklung von Komponenten und Strategien im Vordergrund, die das Lehren und Lernen im Ausbildungssystem des Gesundheitswesens unterstützen und verbessern. Wir stellen verschiedene Tools und Techniken wie die PIMEX Methode zur Wissensgenerierung vor.

Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie auf der PIMEX Plattform: ICL 2005 - Interactive Computer Aided Learning, International Conference

22.07.2005 Wachstum durch Innovation, 8. Internationale AVK-TV Tagung, 27 Sept. - 28 Sept. 2005

neues Verfahren zur Optimierung von Polyester-Arbeitsplätzen basierend auf der Visualisierung von Styrolemissionen

neues Verfahren zur Optimierung von Polyester-Arbeitsplätzen 
                          basierend auf der Visualisierung von Styrolemissionen auf der 8. Internationalen AVK-TV Tagung

Die 8. Internationale AVK-TV Tagung zeigt Innovations-Trends in der Kunststoffindustrie. Neuigkeiten über Materialien, Werkstoffe und neue technische Verfahren werden ebenso vorgestellt wie Entwicklungen in den Bereichen Qualitätssicherung und Umwelt.

Auch der Konnex zum umfassenden Arbeitsschutz als wesentlichem Element eines produktiven Arbeitsumfeldes wird hergestellt. Harald Kviecien, KOHS und Ab Kasper, Quantor stellen ein neues Verfahren zur Optimierung von Polyester-Arbeitsplätzen basierend auf der Visualisierung von Styrolemissionen vor.

Nähere Informationen finden Sie auf der PIMEX Plattform: Wachstum durch Innovation, 8. Internationale AVK-TV Tagung

01.11.2005 IOHA 2005, 6th International Scientific Conference, Pilanesberg, Südafrika 19- 23 Sept. 2005

"Promoting Occupational Hygiene in Africa and Globally"

21. Münchner Gefahrstofftage

Die Mehrheit der afrikaischen Länder haben kein ausgebildetes Personal für Arbeitshygiene und Prävention. Die 6. Internationale Wissenschaftliche Konferenz der IOHA beschäftigt sich mit dieser Tatsache sowie mit zahlreichen Schwerpunktthemen, darunter auch mit Visualisierungstechniken.

Ein PDC (Professional Development Course) bietet eine umfangreiche Auseinandersetzung mit der PIMEX Materie. Die KOHS trägt mit ihren PIMEX Erfahrungen und Lösungsansätzen im Rahmen dieses internationalen Workshops zum Gelingen dieses Wissenstransfers bei.


weitere Informationen auf der PIMEX Plattform:
- IOHA 2005, 6th International Scientific Conference (auf englisch)

09.05.2005 Forum Prävention - Fachtagung des Arbeitskreises Sicherheitstechnik 2005, 20 Jun. - 23 Jun. 2005

die KOHS stellt das neue PIMEX-System zur Erhebung von Belastungen bei der Arbeit vor

die KOHS stellt das neue PIMEX-System zur Erhebung 
                          von Belastungen bei der Arbeit am Forum Prävention vor

Ing. Harald Kviecien, KOHS und Dipl. Ing. Michael Wichtl, AUVA präsentieren: Das neue PIMEX-System zur Erhebung von Belastungen bei der Arbeit im Rahmen der Fachtagung der österreichischen Arbeitsgemeinschaft für Ergonomie.

Weiters stellt die KOHS auf der Fachtagung das PIMEX System und Lösungen für Arbeit und Gesundheit vor. (Wir freuen uns auf Ihr Kommen!)

Nähere Informationen finden Sie hier: Forum Prävention - Fachtagung des Arbeitskreises Sicherheitstechnik 2005

30.04.2005 Workshop "Staubarme Maschinen und Geräte" der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, 31.Mai 2005, Feuchtwangen, Deutschland

PIMEX Einsatz in einem aktuellen Forschungsvorhaben

Workshop 
                  "Staubarme Maschinen und Geräte", PIMEX Einsatz in einem aktuellen Forschungsvorhaben

Gesundheitsgefahren durch Stäube vorzubeugen, ist in vielen Branchen ein wichtiges Präventionsthema, denn Stäube sind Gefahrstoffe. In der Bauwirtschaft sind es vor allem mineralische Stäube, die zu Beeinträchtigungen der Gesundheit der Beschäftigten führen können.

Die GISBAU präsentiert ein aktuelles Forschungsvorhaben über "Staubarme Maschinen und Geräte". Wesentlich für die Sichtbarmachung der unterschiedlichen Emmissionsverhalten von Maschinen war der Einsatz eines PIMEX Systems (kohs.PIMEX.system).

Die KOHS präsentiert im Rahmen dieses Workshops das PIMEX System und die zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten.

Nähere Informationen über diesen Workshop (Programm, Anmeldung) erfahren Sie hier: Workshop "Staubarme Maschinen und Geräte".

weitere Informationen über den Einsatz der PIMEX Methode in der Bauwirtschaft: Deutschland – PIMEX im Baugewerbe.

23.11.2004 PIMEX Schwerpunkt auf den Münchner Gefahrstofftagen, 24. - 26. November 2004

die KOHS auf den 20. Münchner Gefahrstofftagen

Internationaler Workshop: PIMEX - eine moderne Methode zur Visualisierung und Reduzierung von Risiken am Arbeitsplatz

Die 20. Münchner Gefahrstofftage stehen diesmal ganz im Zeichen von PIMEX. Neben Vorträgen zum Schwerpunkt PIMEX präsentiert die KOHS das erste PIMEX System, das die praktische Anwendung der PIMEX Methode umfassend ermöglicht.

Das KOHS PIMEX System ist eine vielseitige praxisorientierte Methode zur Analyse von Risiken am Arbeitsplatz.

Lernen Sie die PIMEX Methode und das KOHS PIMEX System kennen auf den Münchner Gefahrstofftagen: die 20. Münchner Gefahrstofftage

22.11.2004 die KOHS auf der Hazards XVIII in Großbritannien, 22. - 25. November 2004

Die KOHS präsentiert die PIMEX Methode auf dem Kongress Hazards XVIII in Manchester

die KOHS auf der Hazards XVIII in Großbritannien, 22. - 25. November 2004

Die KOHS präsentiert die PIMEX Methode in Manchester auf dem Hazards XVIII Kongress, organisiert von der "Institution of Chemical Engineers".

Schwerpunkt der Präsentation der KOHS ist: Die PIMEX Methode - Kommunikation durch Visualisierung.

29.10.2004 PimexPro - Informationen online auf der PIMEX Plattform

alle Projektinformationen über das Projekt PimexPro online zugänglich

PimexPro 
                  - Informationen online auf der PIMEX Plattform

Alle Informationen über das erfolgreich abgeschlossene Projekt PimexPro finden Sie online auf der PIMEX Plattform: pimex.factlink.net/172695.0

Projektergebnisse und Hintergrundinformationen sind (für regisitrierte Projektteilnehmer und Mitglieder des PIMEX Netzwerkes) online abrufbar.

25.10.2004 Präsentation der Internetplattform des PIMEX-Netzwerks auf der eChallenge 2004
erstmalige Vorstellung der PIMEX-Plattform auf dem internationalen Kongress eChallenge 2004 in der Hofburg in Wien.
Präsentation 
                  der Internetplattform des PIMEX-Netzwerks auf der eChallenge 
                  2004

Die PIMEX-Plattform ist wesentlicher Bestandteil des PIMEX-Netzwerks.

Ziele des PIMEX-Netzwerks sind:
- gestalten einer gemeinsamen Strategie zur Entwicklung der PIMEX Methode als Teil einer neuen Präventionskultur.
- intensiver Wissenstransfer innerhalb des PIMEX Netzwerks

PIMEX schafft Wissen
Durch den Einsatz von PIMEX wird Wissen erzeugt. Dieses Wissen gilt es rechtzeitig in einer geeigneten Form zu bewahren. Die KOHS bietet Lösungen im Bereich Information und Wissen für Gesundheit und Produktivität bei der Arbeit.

weitere Informationen auf der PIMEX Plattform:

1. Das PIMEX Netzwerk
2. Die PIMEX Methode
3. PIMEX Projekte

29.06.2004 Internationaler Workshop: PIMEX - eine moderne Methode zur Visualisierung und Reduzierung von Risiken am Arbeitsplatz: 8. - 9. September 2004

Transfer der österreichischen PIMEX Methode nach Deutschland und Griechenland

Internationaler Workshop: PIMEX - eine moderne Methode zur Visualisierung und Reduzierung von Risiken am Arbeitsplatz

Die Abschlussveranstaltung des Projekts PIMEX Pro bietet einen umfassenden Blick auf die internationalen Erfahrungen mit der PIMEX Methode.

Ziel des europäischen PIMEX Pro Projekts ist der Transfer der österreichischen Methode PIMEX zur Beurteilung und Minderung von Risiken am Arbeitsplatz nach Deutschland und Griechenland.

Im Zentrum des Workshops steht der Austausch von Erfahrungen mit dem PIMEX System auf nationaler und internationaler Ebene. Der Workshop ist ein Forum, auf dem PIMEX Spezialisten ihr "Know How" mit betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzexperten austauschen können.

Der Workshop findet am 8. - 9. Spetember in Hamburg, Deutschland statt.

zusätzliche Informationen:

1. PIMEX - eine moderne Methode zur Visualisierung und Reduzierung von Risiken am Arbeitsplatz
2. Agenda internationaler PIMEX Workshop, September 2004, Hamburg
3. Projekt PIMEX Pro

31.03.2004 Die KOHS präsentiert die PIMEX Methode auf dem VDI-Kongress für Humanschwingungen
Die PIMEX Methode macht Vibrationen sichtbar
Die KOHS präsentiert die PIMEX Methode auf dem VDI-Kongress für Humanschwingungen

Der Verein Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) veranstaltet im März 2004 den Kongress: Humanschwingungen, Auswirkungen auf Gesundheit - Leistung - Komfort, Lösungen zur Schwingungsoptimierung.

Menschen sind an ihrem Arbeitsplatz und im Verkehr in einem erheblichen Maß mechanischen Schwingungen ausgesetzt. Auswirkungen dieser Schwingungen können Gesundheitsbeeinträchtigungen sowie Lesitungs- und Konforteinbußen sein.

weitere Informationen:

1. VDI-Kongress Humanschwingungen
2. PIMEX - Visualisieren von Humanschwingungen mit der PIMEX Methode

13.02.2004 Europäische Agentur fördert die PIMEX Methode
Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz fördert die PIMEX Methode!
Europäische Agentur fördert die PIMEX Methode

Die Kooperationsstelle Hamburg führt ein von der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz gefördertes Projekt zur Verbreitung der PIMEX Methode in Deutschland und Griechenland durch.

Im Rahmen dieses Projekts (pimex pro) werden Workshops veranstaltet sowie in ausgesuchten Betrieben PIMEX Observationen durchgeführt.

Der erste Workshop findet Ende Februar in Bad Wilsnack (Deutschland) statt:
Workshop „Arbeitsplatzanalyse mit Hilfe des Pimex-Systems"

weitere Informationen:
1. Die Homepage des Projekts pimex pro: www.pimexpro.org
2. Die Projektverantwortlichen: Kooperationsstelle Hamburg

29.11.2003 Die KOHS erhält den Innovationspreis Mercur 2003
Die Wirtschaftskammer Wien zeichnet die KOHS für ihre Innovation aus!
Die KOHS erhält den Innovationspreis Mercur 2003 für das PIMEX System


Die KOHS erhält für ihre außergewöhliche und bahnbrechende Innovation des PIMEX Systems den Innovationspreis Mercur 2003 der Wirtschaftskammer Wien.
Die Preisverleihung fand am 28. November 2003 im Tech Gate Vienna statt. Harald Kviecien, Gründer der KOHS durfte die Auszeichnung von Präsident Senator h.c. Komm.Rat Walter Nettig und Direktor Senator h.c. Professor Mag. Dr. Günther Schön entgegennehmen.
"Ich bin stolz, dass unsere Arbeit diese hohe Anerkennung findet und freue mich über das gezeigte Bewusstsein für den Zusammenhang von Gesundheit und Prävention auf der einen Seite und wirtschaftlichem Erfolg für engagierte Unternehmen auf der anderen", freut sich Harald Kviecien und unterstreicht damit die Bedeutung dieser Auszeichnung.
17.10.2003 kviecien it solutions wird dataport
Sichern Sie sich einen guten Platz im Hafen des IT-Netzwerks dataport!
kviecien it solutions wird dataport


Ab sofort stehen Ihnen die Diensteistungen der kviecien it solutions im Rahmen von dataport dem IT Netzwerk zur Verfügung.

Informationen über die bisherigen Leistungen der kviecien it solutions finden Sie weiterhin unter www.pimex.at/it-solutions

In Kürze finden Sie auf den Internetseiten www.dataport.at alle wichtigen Informationen über die Leistungen des IT Netzwerkes dataport in den Bereichen Softwareengineering und Hardwareentwicklung.
18.09.2003 A+A Kongress 2003
Neue Qualität der Arbeit - menschengerecht und wirtschaftlich
PIMEX auf dem A+A Kongress 2003


Vom 27. – 30. Oktober dreht sich in Düsseldorf alles um die Themen Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Informieren Sie sich auf der A+A über PIMEX. Auf den Ständen der Fimen MLU und Hund.

weiter zu: nähere Infos über die A+A.
17.09.2003 Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
Gefahrstoffe handhaben - aber richtig!
PIMEX und die Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit


Die PIMEX Methode wird als einer der besten Methoden zur Verbesserung der Gesundheit am Arbeitsplatz vorgestellt.

folgende Veranstaltungen im Rahmen der Europäischen Woche für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2003 finden statt (auszugsweise):

1. Gefahrstoffe handhaben - aber richtig!
2. Abschlußveranstaltung der Europäischen Woche
01.06.2003 Staatspreis für Arbeitssicherheit 2003
Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein zeichnet österreichische Unternehmen aus.
Staatspreis für Arbeitssicherheit 2003


Im Rahmen eines Festaktes wurde am 27. Mai 2003 im Technischen Museum in Wien der Staatspreis für Arbeitssicherheit 2003 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit durch Arbeitsminister Dr. Martin Bartenstein an drei österreichische Unternehmen überreicht.

Den 2. Platz erhielt die VAE Eisenbahnsysteme GmbH als Auszeichnung für ihr Projekt "Reduktion von Staub, Schadstoff und Lärm", wobei die PIMEX Methode maßgeblich zum Einsatz kam. Die VAEE arbeitet bereits seit Jahren mit der PIMEX Methode.

Im Jahr 2002 konnte die VAEE übrigens den 1. Platz des Staatspreises für Arbeitssicherheit 2002 belegen.

weitere Infos:
- Staatspreis für Arbeitssicherheit 2003
- Reduktion von Staub-, Schadstoff- und Lärmbelastungen bei VAE Eisenbahnsysteme
- Pimex Einsatz bei der VAEE

>> nächste Seite: Unternehmen
copyright KOHS 1997 - 2011